Veranstaltung am 11.05.2019

Besuch des Tierparks Sababurg

Aus dem Prospekt: Am Fuße des Dornröschenschlosses Sababurg erstreckt sich der weitläufige Tierpark mit seinen sonnigen Freiflächen und historischen Alleen, die zu ausgedehnten und entdeckungsreichen Spaziergängen einladen. 80 Tierarten auf 130 ha Fläche, das heißt viel Platz für die Tiere und malerische Ausblicke für die Besucher. Insgesamt sehen Sie über 900 Tiere, die hier im Urwildpark, im Kinderzoo, in der Greifvogelstation und im Arche Park mit dem dazugehörigen Bauernhof leben. Das neu eingerichtete Tierparkmuseum gibt spannende Einblicke in die Geschichte und den Alltag des Tierparks und Sie finden wissenswertes zu den Tierarten.

Treffpunkt hierfür ist der Busparkplatz am Steinweg (Naturkundemuseum). Wir fahren gemeinsam mit der Firma Käckel um 10.00 Uhr ab und werden gegen 11.00 Uhr im Tierpark ankommen. Dann bleibt uns etwas Zeit, um ab 12.00 Uhr mit der Parkbahn durch das weitläufige Gelände gefahren zu werden und einiges über die dort lebenden Tiere zu erfahren. Diese Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Wer möchte, kann anschließend im Bistro einen kleinen Imbiss einnehmen oder auf eigene Faust z. B. die Greifvogelschau ansehen oder die Pinguine oder die Erdmännchen, oder die Wellensittiche u. v. a. mehr, bevor wir um 16.00 Uhr wieder mit dem Bus unsere Heimreise antreten. Die Kosten hierfür betragen einschl. Eintritt und Fahrt mit Bus und Bahn pro Person 10,00 €. Anmeldungen bis zum 30. April.

Aus dem Prospekt: Auch im Winter werden immer wieder Jungtiere geboren, so auch bei unseren Humboldtpinguinen! Bereits am 29. Oktober hat Mama "Fritzi" ein Ei gelegt und dieses dann 44 Tage mit ihrem Partner "Artus" bebrütet, so dass am 12. Dezember ein kleiner, flauschiger Pinguin geschlüpft ist, die kleine "Amelie"! Humboldtpinguine bekommen ihren Nachwuchs eigentlich in der warmen Jahreszeit. In ihrer Heimat, Peru und Chile in Südamerika, ist es jetzt jedoch gerade Sommer, so dass die beiden Eltern theoretisch die richtige Brutsaison gewählt haben. "Fritzi" und "Artus" sind jedoch geübte Eltern und bekommen ihren Nachwuchs oft im Winter, so dass der guten Entwicklung des kleinen Flauschbällchens trotz frostiger Temperaturen nichts im Wege steht!

ANAH - Allergie-, Neurodermitis- und Asthmahilfe Hessen e.V.

Kontakt:  Erika Seitz   ·   Telefon: (0561) 870 90 94   ·   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressum   ·   Datenschutz

Mitglied im Verband
Logo Der Paritätische
Wir danken der Barmer für die freundliche Unterstützung!
Logo Barmer

Mitglied der Deutschen Atemwegsliga, der Deutschen Lungenstiftung, des Deutschen Neurodermitisbundes und der Arbeitsgemeinschaft Haut
Logo Deutsche Atemwegsliga e.V.
Logo Deutsche Lungenstiftung e.V.
Logo Deutscher Neurodermitis Bund e.V.
Logo KISS